Treten Sie mit uns in Kontakt, damit wir die Versandkosten Ihrer Kisten einschätzen könnten. Verwenden Sie bitte englische Sprache: 

andrzej@vinbox.pl  Tel. 0048 566741741  Mb. 0048 509545425

Allen ausländischen Kunden bieten wir einen effektiven Preis an: Nettopreis.

 

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

http://vinbox.pl/

 

Das Onlinegeschäft, das auf der Internet-Domäne http://vinbox.pl/ registriert wurde, gehört zu Adam Pociot. Er führt eine Geschäftstätigkeit unter dem Namen Artystyczna Pracownia Upominków Vintore Pociot Adam mit Sitz in Górsk auf Prosta-Straße 39 (87-134 Zławieś Wielka, Thorner Landkreis, Woiwodschaft Kujawien-Pommern). Sie wurde in dem Zentralregister für die Gewerbetätigkeit natürlicher Personen (auf Polnisch: Centralna Ewidencja Działalności Gospodarczej) registriert, die von dem Wirtschaftsminister geführt ist:

 

Steuer-Identifikationsnummer: PL 956-001-25-69
Umsatzsteuer-Nummer: 870288705
e-mail: sklep@vinbox.pl
Telefonnummer: 564-771-040, 801-011-027

 

Adam Pociot wird weiter als "Verkäufer" genannt. Der Verkäufer führt die Tätigkeit auch an den unten angegebenen Orten:

 

Ignacego Paderewskiego Straße 5,
87-141 Chełmża,
Thorner Landkreis,
Woiwodschaft Kujawien-Pommern;

 

Prosta-Straße 12,
87-134 Zławieś Wielka,
Thorner Landkreis,
Woiwodschaft Kujawien-Pommern.

 

Der Verkäufer führt das Handelsgewerbe im Bereich von Einzel- und Großhandel.
Der Einzelhandel richtet sich an die individuellen Kunden und der Großhandel an die Firmen. 

 

§ 1

Definitionen

Die in den AGB angewendeten Begriffe bedeuten:

1. Der Käufer/ der Benutzer/ der Kunde - bedeutet eine natürliche Person, die unbeschränkte Geschäftsfähigkeit besitzt (volljährige und nicht entmündigte Person); eine natürliche Person, die beschränkte Geschäftsfähigkeit besitzt (Person, die nach vollendetem 13. Lebensjahr oder teilweise entmündigt ist), die mit der vorherigen Erlaubnis von ihrem gesetzlichen Vertreter (z.B. von ihrem Elternteil) handelt; eine juristische Person, eine Organisationseinheit, die keine juristische Person ist, der das Gesetz die Rechtsfähigkeit einräumt, die entsprechend die Ware beim Geschäft (der Käufer) erwirbt oder beabsichtigt, sie zu erwerben oder, die die Dienstleistung "Mein Konto" (der Benutzer) benutzt oder beabsichtigt, es zu benutzen.

2. Der Verbraucher - bedeutet eine natürliche Person, die das Rechtsgeschäft, das nicht direkt mit seiner Wirtschaftstätigkeit oder mit seiner beruflichen Tätigkeit verbunden ist, vornimmt.

3. Der Benutzer - ist ein Träger, der das Onlinegeschäft benutzt und dem Dienstleistungen von dem Verkäufer erbracht werden.

4. Mein Konto/ Benutzerkonto - individuelles Panel, das für jeden Benutzer von dem Verkäufer ausgeführt wird, nachdem sich der Benutzer hat registrieren lassen. Im Rahmen des Panels erbringt das Geschäft die Dienstleistungen für die Kunden. Es erleichtert, einen Kaufvertrag auf Distanz abzuschließen, mit dem Geschäft in Kontakt zu treten, einen Vertrag abzurechnen. Es ermöglicht dem Benutzer, die Einkäufe zu planen und die gewählten Waren zu verfolgen.

5. Der Einkaufswagen - bedeutet ein interaktives Formular, das auf der Webseite  http://vinbox.pl/ zugänglich ist. Man tritt dadurch mit dem Geschäft in Kontakt und bestellt die Waren.  

6. Die Kontaktdaten bedeuten:

a) im Falle der natürlichen Personen: Vorname, Name, registrierte und feste Wohnanschrift, Postanschrift (falls sie anders als Wohnschrift ist), E-Mail-Adresse, Telefonnummer. Wenn die bestellte Dienstleistung die ausgeführte Wirtschaftstätigkeit betrifft, gehörten zu den Kontaktdaten der natürlichen Person auch die Firma und ihre Steuer-Identifikationsnummer;

b) im Falle von den juristischen Personen oder der Organisationseinheit, die keine juristische Person ist, der das Gesetz die Rechtsfähigkeit einräumt: Name, Sitz, Postanschrift, Steuer-Identifikationsnummer, E-Mail-Adresse, Telefonnummer.

1. Allgemeine Geschäftsbedingungen - die vorliegende Ordnung von Dienstleistung auf elektronischem Weg im Rahmen des Onlinegeschäfts http://vinbox.pl/

2. Das Onlinegeschäft (E-Geschäft oder Geschäft) - ein Internetdienst, der auf der Webseite http://vinbox.pl/ zugänglich ist. Dadurch kann der Kunde insbesondere etwas bestellen.

3.  Die Ware/ das Produkt - minimale und nicht teilbare Anzahl von Sachen, die man bestellt und die im Geschäft http://vinbox.pl/ als Maßeinheit bei der Bestimmung von Preis angegeben wird (Preis/ Einheit).

4. Die Lieferung - eine Art der Transportleistung zusammen mit der Bestimmung von Beförderer und Kosten, die im Dienstleistungsverzeichnis der Lieferungen auf der Webseite http://vinbox.pl/ genannt wird.

5. Der Kaufvertrag - der Kaufvertrag von den Waren oder Dienstleistungen im Sinne des Zivilgesetzbuchs, der zwischen dem Verkäufer und dem Kunden abgeschlossen wird.

6. Die Bestellung - eine Willenserklärung des Kunden, die direkt auf das Abschließen des Kaufvertrags abzielt und die insbesondere Art und Anzahl der Waren bestimmt.

7. Die Abwicklungsfrist - die auf dem Produktinformationsblatt angegebene Anzahl von Stunden oder Werktagen.

8. Die Geschäftsdaten - eine Information, die direkt oder indirekt der Vermarktung von Waren und Dienstleistungen im Rahmen der von dem Verkäufer geführten Tätigkeit dient.

 

 

§ 2

Allgemeine Bestimmungen

1. Die vorliegende Ordnung bestimmt die Regeln, die Benutzen von E-Geschäft http://vinbox.pl/ betreffen.

2. Alle Rechte zum E-Geschäft, darin Urheber- und Lizenzrechte, Rechte des geistigen Eigentums zu seinem Namen, zur Internet-Domäne, zur Webseite und auch zu den Vorlagen, Formularen, Logotypen und Fotos, gehören zum Verkäufer. Das Benutzen dieser Rechte darf nur in bestimmter Weise und ordnungsgemäß erfolgen.

3. Die Ordnung bestimmt insbesondere:

                1) die Regeln, wie man sich registrieren lässt und das Konto im Rahmen des Geschäfts benutzt,

                2) die Bedingungen und Regeln, wie man auf elektronischem Weg die Waren im Rahmen des Geschäfts bestellt,

                3) die Regeln, wie man den Kaufvertrag von Produkten mithilfe der Dienstleistungen im Rahmen des   Geschäfts abschließt,

                4) die technischen Anforderungen, die unentbehrlich zur Mitarbeit mit IT-System (PC, Laptop, usw.) ist, des sich der Kunde bedient,

                5) die Vorgehensweise einer Beanstandung.

4. Die Kunden können den Zugang zu der vorliegenden Ordnung in jeder Zeit mittels des Links, der sich auf der Webseite http://vinbox.pl/ befindet, erwerben, sie herunterladen und ausdrucken.

5. Die Bestätigung der wesentlichen Bestimmungen von Kaufvertrag, der zwischen dem Verkäufer und dem Käufer abgeschlossen wird, erfolgt durch das Schicken dem Käufer eine Information an die angegebene E-Mail-Adresse und ebenso in traditioneller Form - Ausdruck der Zuschlagserklärung legt man der Lieferung (die Lieferung beinhaltet bestellte Produkte, eventuelle Unterlagen und auf Kundenwunsch ausgestellte Mehrwertsteuerrechnung) bei.

6. Um die Dienstleistungen zu benutzen, soll man sich vorher mit der Dienstleistungsbeschreibung, mit den Bedingungen, Preisen und allen Bestimmungen der vorliegenden Ordnung vertraut machen. Alles ist auf der Webseite erhältlich.

7. Das auf den Geschäftswebseiten dargestellte Angebot und die Warenbeschreibungen bilden nur Geschäftsdaten und kein Angebot im Sinne des Zivilgesetzbuchs. Die Verbindlichkeit bekommen sie erst mit der Bestätigung von Annahme der Bestellung zu Abwicklung von dem Verkäufer.  

 

§ 3

Technische Anforderungen

  1. Um das Angebot des Geschäfts zu benutzen, soll der Kunde den Zugang zum Computer oder zum Endgerät haben, die besitzen:

         a) den Zugang zum Internet,

         b) richtig konfigurierten beliebigen Webbrowser,

         c) aktive und richtig konfigurierte E-Mail.

  1. Das E-Geschäft ermöglicht die Waren zu bestellen, wobei man allgemein zugängliche Software in Form von den Webseiten benutzt, die Cookies akzeptieren, z.B.: FireFox Version 3 oder neuer, Opera Version 9 oder neuer, Chrome Version 10 oder neuer, Internet Explorer Version 7 oder neuer und Safari.
  2. Das Geschäft bewahrt mit vorheriger Erlaubnis von dem Käufer, Benutzer oder deren Vertreter auf ihrem Computer Cookies auf, die unentbehrlich sind: um einen Kaufvertrag auf Distanz abzuschließen und ihn auszuführen, um eine Dienstleistung „Mein Konto“ zu benutzen, um dem Benutzer und dem Käufer das Benutzen der Webseite durch das Halten der Sitzung zu erleichtern (es ist keine weitere Passworteingabe erforderlich) und um die Einschaltquoten der Unterseiten zu schaffen.
  3. Die Dateien, die das Geschäft in den Computer von dem Käufer, dem Benutzer oder deren Vertreter eingibt, sammeln keine Personalien, sie beeinflussen keine Konfiguration des Betriebssystems und keine Software. Sie können jederzeit gelöscht werden.
  4. Der Kunde darf jederzeit die eingestellten Cookies löschen oder das Einstellen von Cookies mittels der in seinem Internetbrowser zugänglichen Optionen sperren.

 

§ 4

Anmelden in E-Geschäft und Anlegen eines Benutzerkontos

  1. Das Anmelden erfolgt durch die Ausfüllung und das Akzeptieren des Anmeldeformulars, das in „Mein Konto“ zugänglich gemacht wird.
  2. Die Anmeldebedingung ist das Akzeptieren der Ordnung und die Angabe der richtigen Personalien, die als obligatorisch markiert sind.
  3. Das Anmelden im E-Geschäft und das Benutzen der Geschäftsfunktionalität sind kostenlos.
  4. Um die Dienstleistung zu benutzen, soll man die Anweisung „Anmelden“ wählen. Der Benutzer soll seine Personalien angeben, sein Login nennen und dem Geschäft erlauben, seine Personalien zwecks des Abschließens und der Realisierung von Dienstleistung „Mein Konto“ zu verarbeiten und Cookies auf seinem Computer aufzubewahren.
  5. Infolge der Anmeldung entsteht ein Konto, in dem die Daten und Informationen über den Kunden gesammelt werden. Die Ausführung von Dienstleistungen (im Rahmen des Kontos) hat einen unbefristeten Charakter.
  6. Mit der Durchführung der Anmeldung erklärt der Benutzer, dass er sich mit der vorliegenden Ordnung vertraut machte und sie akzeptierte.
  7. Die Dienstleistung „Mein Konto“ wird seit der Kontoaktivierung geleistet.
  8. Der Zugang zum Benutzerkonto wird mit dem Passwort und mit dem Login gesichert. Der Benutzer wählt das Login und das Passwort.
  9. Der Benutzer darf jederzeit den Dienstleistungsvertrag „Mein Konto“ durch die Kontolöschung kündigen, was mit sofortiger Wirkung und ohne die Ursachenangabe erfolgt. Um das Konto zu löschen, reicht es dem Verkäufer eine E-Mail mit der Forderung der Löschung zu schicken.
  10. Das obige gilt nicht für die Situationen, in denen der Verkäufer die Bestellung der Kunden durchführt. In diesem Fall wird der Vertrag nach der Durchführung der Bestellung aufgelöst.
  11. Der Verkäufer darf den Dienstleistungsvertrag „Mein Konto“ kündigen, falls der Benutzer die Beschlüsse der vorliegenden Ordnung verletzt. Die Kündigung erfolgt durch eine E-Mail, die der Benutzer in den Kontoeinstellungen angab.
  12. Der Kunde ist verpflichtet, das Login und das Passwort zu seinem Konto geheim zu halten. In den Grenzen, die aus den allgemein geltenden rechtlichen Vorschriften resultieren, ist der Kunde für alle Tätigkeiten, die mit der Bedienung von Login und Passwort zum Konto im E-Geschäft verbunden sind, verantwortlich. Das Passwort ist eine vertrauliche Information ausschließlich zur Kenntnis des Kunden.

 

§ 5

Bestellung der Waren

  1. Während der Aufgabe aller Bestellungen ist der Käufer verpflichtet, die richtigen Kontakt- und Personaldaten anzugeben.
  2. Vor dem Abschließen des Vertrags kann der Käufer die Zugänglichkeit der gewählten Produkte prüfen. Die Information über die Zugänglichkeit befindet sich neben der Beschreibung jeder Produkte.
  3. Der Käufer hat vor dem Einkauf eine Möglichkeit, sich mit den auf der Webseite veröffentlichten Fotos und Beschreibungen von Produkten vertraut zu machen.
  4. Um die Waren zu bestellen, startet der Käufer den Einkaufswagen mit dem Mausklick auf „zur Wunschliste hinzufügen“ und bestimmt danach im Bestellungspanel die Stückzahl der erworbenen Waren.
  5. Falls die gewählte Ware verschiedene mögliche Varianten der Bestellung hat, z.B.: Farbe oder Graveur, wählt der Käufer vor dem Einkauf bevorzugte Farbe oder bevorzugten Graveur.
  6. Aus eigener Wahl kann der Käufer auf ein Panel des Warenangebots zurückkommen (die Anweisung: „setze den Einkauf fort“), um die weiteren Waren in den Einkaufswagen zuzugeben, um die gewählte Ware zu löschen (die Anweisung: „löschen“) oder um das Panel Zahlung und Lieferung (die Anweisung: „weiter“) zu öffnen, wo man Art und Weise der Lieferung und der Zahlung bestimmt. In diesem Panel bekommt der Käufer eine Information über die Lieferungskosten und über den Preis und seine Bestandteile.
  7. Mit dem Mausklick „weiter“ wird der Käufer ins Panel Lieferadresse versetzt, wo er in den entsprechenden Rubriken die Kontaktdaten angibt, damit man den Vertrag abschließt und ihn realisiert. Durch das Ankreuzen der entsprechenden Erklärungen soll der Käufer auch erlauben, die Personalien von dem Geschäft (zwecks des Abschließens und der Realisierung von dem Kaufvertrag und zwecks der Steuer) zu verarbeiten. Der Käufer soll erlauben, Cookies auf seinem Computer aufzubewahren.
  8. Der Käufer soll sich mit der vorliegenden Ordnung vertraut machen und sie akzeptieren, was er mit dem Ankreuzen einer entsprechenden Erklärung bestätigt.
  9. Während der Aufgabe der Bestellung – bis zum Klicken „ich bestelle mit der Verpflichtung zur Entrichtung“, hat der Kunde eine Möglichkeit, die eingeführten Daten zu modifizieren und die Wahl der Ware zu ändern. Deswegen soll man sich mit den Meldungen und Informationen richten, die auf der Webseite erscheinen.
  10. Jedes Mal vor dem Versand der Bestellung zum Verkäufer ist der Benutzer über den Gesamtpreis für die gewählte Ware und Lieferung informiert, sowie über alle zusätzlichen Kosten, die er wegen des Kaufvertrags tragen muss.
  11. Die Aufgabe der Bestellung von dem Kunden bedeutet, dass dem Verkäufer der Kaufvertrag der bestellten Ware angeboten wird.
  12. Nach der Aufgabe der Bestellung (falls der Verkäufer die Möglichkeit der Auftragsabwicklung hat) wird dem Kunden per E-Mail, die er in seinem Konto angab, eine Bestätigung der Bestellung einschließlich der Zusammenfassung geschickt.
  13. Die Zusammenfassung der Bestellung wird folgende Informationen beinhalten:

        1)     Die Geschäftsdaten, darin genaue Postanschrift, E-Mail-Adresse
                und Telefonnummer,

        2)     Preis pro Einheit und Gesamtpreis aller Produkte,

        3)     Preis der Bestellung = Gesamtpreis der Produkte + Ausführungskosten des Vertrags (u.a. Zahlungen und Lieferungen),

        4)     Art und Weise der Lieferung – darin der Termin, wann die Lieferung kommt und falls es irgendwelche                   Beschränkungen bei der Lieferung gibt, z.B. Gewicht und Standort,

        5)     Zahlungsweise,

        6)     Information über das Rücktrittsrecht, ohne dass man die Ursache nennt – innerhalb von 14 Tagen,

        7)     Information über die Garantien.

  1.  Mit der Abnahme der Information (von dem Käufer) über die Annahme der Bestellung von dem Geschäft wird der Vertrag abgeschlossen (der Vertrag wird auf Distanz abgeschlossen).
  2. Der Kaufvertrag wird in polnischer Sprache abgeschlossen.
  3. Das Geschäft ermöglicht die angebotenen Produkte durch den Einkaufswagen und per E-Mail rund um die Uhr und sieben Tage pro Woche zu kaufen. Das Geschäft lässt das Auftreten von technischen Unterbrechungen zu, die das Geschäft hindern, die Bestellungen der Kunden anzunehmen und zu realisieren.
  4.  Der Käufer kann den Kaufschein selbst wählen – in Form von der elektronischen Rechnung oder Papierrechnung, von der Quittung oder Rechnung.

 

§ 6

Preise und Zahlungsweisen

  1. Die im E-Geschäft angegebenen Preise werden in Zloty ausgedrückt und beinhalten die Mehrwertsteuer.
  2. Die Preise der Produkte beinhalten die Lieferkosten nicht.
  3. Der verbindliche Preis ist der Warenpreis, der sich auf der Webseite http://vinbox.pl/ im Moment der Aufgabe der Bestellung von dem Käufer befindet.
  4. Die Information über den Gesamtpreis der Bestellung wird in dem Einkaufswagen dargestellt, nachdem der Kunde die Form der Lieferung von der bestellten Waren und die Zahlungsweise gewählt hat.
  5. Der Kunde hat die Möglichkeit, die folgenden Zahlungsweisen zu wählen:

        1)     Bei Lieferung: der Kurier FEDEX erhebt den Betrag,

        2)     Mit Kreditkarte – per Online-Zahlungssystem,

        3)     Per Banküberweisung auf APU Konto: 97 1140 2017 0000 4102 0715 3382

 

§ 7

Auftragsabwicklung und Lieferung der Waren

  1. Die Auftragsabwicklung verläuft an den Werktagen, von Montag bis Freitag.
  2. Die an den arbeitsfreien Tagen eingereichten Bestellungen werden als die an dem ersten Werktag eingereichten Bestellungen behandelt, der nach dem Tag der Bestellung erfolgt.
  3. Die Kosten der Lieferung bezahlt der Käufer gemäß der Preisliste, die sich auf der Webseite http://vinbox.pl/ befindet.
  4. Die Auftragsabwicklung des Kunden gegen Nachnahme erfolgt innerhalb von 3 bis 5 Tage seit dem Zeitpunkt des Vertragsabschlusses. Im Fall der elektronischen Zahlung oder im Fall der Zahlung per Überweisung erfolgt der Auftrag von 3 bis 5 Tage seit dem Zeitpunkt des Vertragsabschlusses und seit der Buchung der Einzahlung auf dem Verkäuferkonto.
  5. Die gekauften Waren liefert der von dem Kunden gewählte Beförderer auf die in dem Bestellformular angegebene Adresse.
  6. Im Fall von Nichtverfügbarkeit mancher Waren, die im Lager oder bei Zulieferer des Geschäfts bestellt werden oder aus anderen Gründen, die die Auftragsabwicklung verhindern, wird der Kunde über den Stand der Bestellung informiert. Der Kunde trifft die Entscheidung über sein Durchführungsverfahren. Er hat folgende Möglichkeiten:

        1)     Teilrealisierung – falls der Kunde diese Möglichkeit wählt, wird solche Bestellung realisiert, die                             ausschließlich zugängliche Waren betrifft. Das Geschäft wird von der Pflicht der Auftragsabwicklung      auf die nicht erhältliche Waren befreit,

        2)     Stornierung der ganzen Bestellung – falls der Kunde diese Möglichkeit wählt, wird das Geschäft von der Auftragsabwicklung befreit.

  1. Der Verkäufer ist für die Gefahr eines zufälligen Verlustes oder für die Beschädigung der Ware bis zur Lieferung an dem Verbraucher verantwortlich.
  2. Mit der Empfangsbestätigung der Ware gehen auf den Käufer die Rechtsansprüche auf Waren und alle Risiken über, die mit dem Besitz und Benutzen eines Produkts verbunden sind und besonders Risiko des Verlustes oder der Beschädigung.
  3. Im Fall von unbegründeter Verweigerung der Annahme einer Lieferung von dem Käufer (der ein Verbraucher ist und die Möglichkeit der Bedenkzeit innerhalb von 14 Tagen seit dem Tag von Verweigerung der Annahme einer Lieferung nicht benutzt) hat der Verkäufer das Recht, den Käufer mit den Lieferkosten und der Rückleitung an den Absender zu belasten. Im Fall von unbegründeter Verweigerung der Annahme einer Lieferung von dem Träger, der kein Verbraucher ist, darf ihn der Verkäufer in allen Fällen mit Lieferkosten belasten.

 

§ 8

Garantien

  1. Die Garantie kann sich auf die von dem Verkäufer verkauften Produkte erstrecken. Die Garantien auf die Produkte werden von dem Hersteller oder von dem Vertreiber erteilt. Der Verkäufer erteilt keine Garantie auf die verkauften Produkte. Die Garantierechte soll man gemäß den Bedingungen, die sich in der Garantiekarte befinden, benutzen.
  2. Im Fall eines defekten Produkts, auf das der Hersteller oder Vertreiber die Garantie erteilte, darf der Kunde es beanstanden, was aus den Garantierechten resultiert – in diesem Fall beanstandet der Kunde das Produkt direkt bei dem Garantiegeber (bei einem Träger, der die Garantie erteilt). Der Verkäufer kann nur ein Vermittler sein, der die Beanstandung weitergibt. Der Kunde kann sich nach seiner Entscheidung bei dem Garantiedienst oder dem Verkäufer melden.
  3. Der Verbraucher kann die Berechtigungen benutzen, die ihm vonseiten des Verkäufers zustehen (Gewährleistungsanspruch).
  4. Die Garantierechte und der Gewährleistungsanspruch vonseiten des Verkäufers wegen der Vertragswidrigkeit sind die nicht voneinander abhängigen Berechtigungen.

 

§ 9

Beanstandungen

  1. Der Verkäufer ist auf der Grundlage des geltenden Rechts für den Produktfehler verantwortlich.
  2. Im Fall der Fehler oder der Vertragswidrigkeiten steht dem Verbraucher das Garantierecht zu - durch die Benachrichtigung des Verkäufers und die Abgabe der Willenserklärung in jeglicher Form und besonders:

        1)     Per E-Mail, auf die E-Mail-Adresse: sklep@vinbox.pl

        2)     Schriftlich auf Verkäufers Adresse: Artystyczna Pracownia Upominków Vintore mit Sitz in Górsk auf Prosta-Straße 39, 87-134 Górsk, Woiwodschaft Kujawien-Pommern.

  1. Der Verkäufer wird innerhalb von 14 Kalendertagen die Stellung zur Beanstandung des Kunden nehmen und ihn über das weitere Vorgehen informieren.
  2. Wenn der Verbraucher die Beanstandung einreicht, darf er von dem Verkäufer die Ersatzlieferung der gekauften fehlerhaften Ware oder die Fehlerbeseitigung verlangen.
  3. Dem Verbraucher steht auch das Recht zum Verlangen der Preissenkung zu, es sei denn, der Verkäufer tauscht unverzüglich und ohne erhebliche Unannehmlichkeiten das fehlerhafte Produkt gegen das fehlerfreie oder beseitigt den Fehler.
  4. Falls es festgestellt wird, dass der Fehler wesentlich ist oder wenn der Verbraucher die nächste Beanstandung einer Sache, die schon repariert oder getauscht wurde, einreicht, hat er das Recht zum Rücktritt von dem abgeschlossenen Vertrag.
  5. Der Verbraucher darf von dem Vertrag nicht zurücktreten, wenn der Fehler nicht wesentlich ist.
  6. Die Anmeldung der Beanstandung soll folgende Daten beinhalten:

       1)     Vorname und Name,

       2)     Postanschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer,

       3)     Gegenstand der Beanstandung (Name des Erzeugnisses, Dessin, Größe),

       4)     Grund der Beanstandung,

       5)     Verlangen der Feststellung von Beanstandung,

       6)     Unterschrift (eigenhändiger Unterschrift im Falle der auf die Postanschrift geschickte Beanstandung).

  1. Der Verkäufer trägt Sachmangelverantwortung und Rechtsmangelhaftung der verkauften Waren nur dann, wenn die Mängel vor Ablauf von zwei Jahren nach dem Erhalt der Ware von dem Verbraucher festgestellt werden.
  2. Der Verkäufer wird dem Verbraucher eine Information über das Ergebnis der Beanstandung auf die E-Mail-Adresse, die in der Anmeldung der Beanstandung angegeben wird, oder im Fall des Briefwechsels auf die von dem Verbraucher angewiesene Postanschrift geschickt.
  3. Wenn sich die Realisierung der begründeten Beanstandung mit dem Verschicken der neuen Ware an den Verbraucher oder mit der Entfernung der Fehler verbindet, trägt der Verkäufer die Lieferkosten der Ware – er bezahlt sowohl die Rücksendung der Ware an den Verkäufer als auch das erneute Verschicken der Waren von dem Verkäufer an den Verbraucher.
  4. Der Verbraucher hat ebenso die Möglichkeit, außergerichtliche Beschwerdeverfahren und Rechtsschutz zu benutzen, wie: Mediation bei Handelsaufsichtsbehörde der Woiwodschaften, Schiedsgerichtsbarkeit für den Verbraucher, Ombudsmann im Namen von Verbrauchern, Nichtregierungsorganisationen.
  5. Der Benutzer, der auch ein Verbraucher ist, hat auch die Möglichkeit, außergerichtliche Methoden der Bearbeitung von Verbraucherbeschwerden zu benutzen. Er darf seine Ansprüche, die das Homeshopping betreffen, geltend machen – man darf eine Klage über Internet Unionsplattform ODR einreichen, die sich auf der Webseite: http://ec.europa.eu/consument/odr befindet.

 

§ 10

Berechtigung zum Rücktritt von dem Kaufvertrag

  1. Der Verbraucher hat das Rücktrittsrecht von dem Kaufvertrag innerhalb von 14 Tagen, ohne dass er die Ursache nennen muss.
  2. Im Fall des Rücktritts von einem Fernabsatzvertrag hält man den Vertrag hält für nicht abgeschlossen.   
  3. Man tritt von dem Kaufvertrag bis zu 14 Tagen (seit dem Tag, an dem der Verbraucher die Ware oder den letzten Teil der realisierten Bestellung bekam - wenn die Bestellung in Teile realisiert wird) zurück.
  4. Damit man den Termin einhaltet, reicht es, den Verkäufer mündlich, schriftlich oder auf andere Weise über den Eingang der Widerrufserklärung vor dem Zeitablauf ihrer Abgabe zu informieren.
  5. Der Verbraucher kann das unten angeführte Formular des Rücktritts von dem Kaufvertrag benutzen. Das ist jedoch nicht obligatorisch.

Wzór formularza.pdf  (Musterformular)

  1. Falls der Verbraucher den Verkäufer per E-Mail oder mittels anderer elektronischer Kommunikationsform über den Rücktritt von dem Kaufvertrag informiert, schickt ihm der Verkäufer unverzüglich die Bestätigung von Eingang der Information über den Rücktritt von dem Kaufvertrag (auf den dauerhaften Datenträger, wie etwa E-Mail).
  2. Spätestens 14 Tage seit der Abgabe der Erklärung über den Rücktritt von dem Vertrag oder mit dieser Erklärung liefert oder schickt der Verbraucher die gekaufte Ware auf die Geschäftsadresse in unverändertem Zustand, es sei denn, die Änderung war im Rahmen des üblichen Benutzens notwendig.
  3. Der Verbraucher trägt wegen des Rechts zum Rücktritt von dem Vertrag keine Kosten außer der direkten Kosten, die mit der Rücksendung der Ware ins Geschäft verbunden sind.
  4. Falls die von dem Verbraucher zurückgegebene Ware unvollständig ist oder die Gebrauchsspuren trägt, die das übliche Benutzen überschreiten, senkt der Verkäufer den zurückgegebenen Betrag um die Gesamtsumme von Wertverlust der Ware oder um die Reparaturkosten.
  5. Der Verkäufer führt die Rückzahlung unverzüglich aus. Er wendet dieselbe Zahlungsweise an, die der Verbraucher in ursprünglicher Transaktion benutzte, es sei denn, der Verbraucher ging deutlich andere Lösung ein, in allen Fällen trägt der Verbraucher keine Kosten wegen der ausgeführten Rückgabe.
  6. Vor Ablauf der 14 Tagen (seit der Verkäufer die Erklärung des Verbrauchers über den Rücktritt von dem Vertrag erhält) hat der Verkäufer die Pflicht, dem Verbraucher alle geleisteten Zahlungen zurückzugeben, darin die Lieferkosten. Das Obengenannte betrifft nicht die Kosten der Rücksendung der Ware ins Geschäft.
  7. Falls der Verkäufer nicht angeboten hat, dass er selbst die Ware von dem Verbraucher holt, darf er mit der Rückerstattung des Geldes, das er von dem Verbraucher bekam, zurückhalten, bis er die Ware oder den Nachweis der Rücksendung zurückbekommt - abhängig davon, was früher erfolgt.
  8. Der Rücktritt von dem Vertrag wird nicht eingeräumt, wenn:

                13.1 der Verkäufer nicht vorgefertigte Waren leistet, für deren Fertigstellung eine individuelle Auswahl                        oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist,

                13.2 die geleistete Ware in der Verpackung geliefert wird, die man nach dem Auspacken nicht                                    zurückgeben - wegen des Gesundheitsschutzes oder wegen der hygienischen Gründe, falls die     Verpackung nach der Einlieferung ausgepackt wurde,

                13.3 die gelieferten Sachen wegen ihres Charakters untrennbar mit anderen Sachen verbunden                                   werden.

 

§ 11

Schutz der Privatsphäre

  1. Der Administrator von Personaldaten ist der Verkäufer.
  2. Wenn der Kunde die Bestellung einreicht, erteilt er seine Zustimmung zur Verarbeitung seiner Personaldaten - nur zwecks der Lieferung und der Realisierung von Bestellung.
  3. Die Vorschriften über den Schutz personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Dienstleistung auf elektronischem Weg und mit den Leitlinien für die Aufbewahrung der IT-Daten, die verarbeitet werden, damit man die Meldung in den Kommunikationsnetzen übermittelt oder die Gebühr für diese Dienstleistung abrechnet, wurden in der Datenschutzerklärung bestimmt, die auf der Geschäftswebseite zur Verfügung gestellt wird.
  4. Der Kunde kann zur Datenverarbeitung während des Anmeldens zwecks Marketings freiwillig seine Zustimmung erteilen (durch Ankreuzen der entsprechenden Rubrik im Registrierungsformblatt). In diesem Fall informiert der Verkäufer deutlich über den Zweck der Datenerhebung und über die bekannten und potentiellen Empfänger dieser Daten. Die Zustimmung bedeutet insbesondere eine Erlaubnis zum Erhalt der Geschäftsdaten auf die E-Mail des Benutzers oder des Käufers, die im Anmeldeformular angegeben wurde.
  5. Der Kunde hat das Zugangsrecht zu seinen Personaldaten. Er darf sie berichtigen und verlangen, dass man aufhört, sie zu verarbeiten. Er darf gegen die Datenverarbeitung den Widerstand leisten und seine Personaldaten löschen.
  6. Die Einwilligung in die Datenverarbeitung kann jederzeit zurückgezogen werden. Man soll dem Verkäufer eine entsprechende Erklärung auf einem dauerhaften Datenträger einreichen. Die Erklärung kann beispielsweise per E-Mail auf die E-Mail-Adresse Verkäufers geschickt werden.
  7. Um den Zugang zu den Personaldaten zu bekommen oder die verarbeiteten Daten zu berichtigen, soll man solche Anmeldung dem Verkäufer schicken: per E-Mail: sklep@vinbox.pl oder schriftlich auf Verkäufers Adresse: Artystyczna Pracownia Upominków Vintore mit Sitz in Górsk auf Prosta-Straße 39, 87-134 Górsk, Woiwodschaft Kujawien-Pommern.

 

§ 12

Kundenverpflichtung und der Schutz des geistigen Eigentums

1. Der Kunde soll folgende Verpflichtungen einhalten:

1) man soll solches Handeln nicht unternehmen, wie Versand oder Angabe der unbestellten Geschäftsdaten (Spam) im Rahmen des E-Geschäfts,

2) man darf keine auf der Geschäftswebseite veröffentlichen Materialien (darunter Fotos und Beschreibungen der Waren) ohne die schriftliche Zustimmung Verkäufers benutzen,

3) man darf das E-Geschäft auf solche Weise benutzen, die seinen Betrieb nicht behindert, insbesondere durch Benutzen der bestimmten Software oder der Geräte,

4) man darf das E-Geschäft auf solche Weise benutzen, die für die anderen Kunden und für den Verkäufer nicht beschwerlich ist,

5) man darf beliebige Inhalte (ausschließlich für den Eigenverbrauch) benutzen, die im E-Geschäft veröffentlicht wurden,

6) man darf das E-Geschäft gemäß der polnischen Rechtsvorschriften, der Vorschriften der Ordnung und der allgemeinen Regeln von Internetnutzung benutzen.

 

§ 13

Inkrafttreten und Änderungen der Ordnung

1. Die Ordnung tritt mit dem Tag der Bekanntmachung auf der Webseite in Kraft.

2. Falls es wegen des abgeschlossenen Dienstleistungsvertrags auf elektronischem Weg zu einer Auseinandersetzung kommt, werden die Parteien nach der gütlichen Lösung der Frage streben. Das polnische Recht wird das zuständige Recht für alle Streitigkeiten, die wegen der vorliegenden Ordnung entstanden.

 

Wir wünschen Ihnen gelungene Einkäufe!

01.01.2015

Shop is in view mode

   Copyright © 2012 by Vinbox.pl

Sklep internetowy Shoper.pl